Siebenbürger Heim Rimsting

Verein

Unser Heim

Aktuelles

Ereignisse

Veranstaltungen

mehr ...

Startseite Links Kontakt Sitemap Impressum

Theater in Mundart

Theatergruppe Augsburg mit „Urlew um Scharze Mier“ im Siebenbürgerheim Rimsting

Am Sonntag, 19. Januar 2014, bereitete die Theatergruppe aus Augsburg unter der Leitung von Maria Schenker den Bewohner/Innen des Siebenbürgerheimes Rimsting eine besondere Freude! Sie boten das volle Programm: Zu Beginn im Speisesaal ein Ständchen für die Geburtstagskinder. Als Überraschungsgeschenk gab es für alle frisch gebackenen Baumstriezel.
Und danach, pünktlich um 15.30 Uhr ging’s los. In Windeseile hatten die Augsburger, beobachtet von staunenden Bewohnern, den Pavillon in eine siebenbürgisch-sächsische Bauernstube verwandelt. Hier spielten sich z.T. turbulente Szenen ab: Das jung verheiratete Paar Anni (Annemarie Klein) und Helmut (Helmut Schwarz), plant seinen ersten gemeinsamen Urlaub am Schwarzen Meer. Das größte Problem bereitet ihnen die Frage: „Was nehmen wir mit? Nur Badesachen, oder auch Warmes zum Anziehen?“ Natürlich für Anni auch schicke Kleider und tolle Schuhe zum Ausgehen. Dem Ehemann ist das alles egal, Hauptsache, es wir nur ein Koffer gepackt. Da hat er die Rechnung aber ohne seine resolute Schwiegermutter Mini (Helmine Pelger) gemacht. Sie mischt fleißig mit, denn schließlich war Anni ja immer noch ihre Tochter! Kurzerhand packt sie die Koffer selbst. Sie war es auch, die den Tanten Regjin ( Regina Martini) und Sus (Susanna Becker) versprochen hatte, Päckchen, Koffer, Gebratenes vom Schwein, ja sogar einen Gummireifen mitschicken zu können. Das war denn aber doch zu viel für den genervten Ehemann. Die Rettung aus diesem Dilemma versprach Freund Misch (Michael Pelger), der alles per Post vorausschicken sollte. Die gelungene Schlusspointe, wie alles sich in Wohlgefallen auflöst, bereitete den Zuschauern höchstes Vergnügen!
Gemeinsam gesungene wohlbekannte Heimatlieder und zum Abschluss das Siebenbürgerlied rührten manch eine/n zu Tränen.
Schenker Maria selbst hat das Theaterstück von Hans Mokka in die Mundart übertragen und für ihre Schauspieler überarbeitet. Sie überreichte auch der erfreuten Heimbewohnerin Dr. Gerda Bretz-Schwarzenbacher die DVD einer Aufführung des Theaterstückes ihres Vaters „ Det steneraen Haerz“ (2008)

Heimleiterin Emilie Maurer bedankte sich mit herzlichen Worten im Namen aller für diesen schönen Nachmittag und lud zum Wiederkommen ein.