Siebenbürger Heim Rimsting

Verein

Unser Heim

Aktuelles

Ereignisse

Veranstaltungen

mehr ...

Startseite Links Kontakt Sitemap Impressum

Rüstigenbereich

Der Rüstigenbereich umfasst die Häuser 1, 2 und 3 mit insgesamt 65 Plätzen. Im Laufe der Zeit wurden vor allem die Zimmer in den Häusern, den heutigen Ansprüchen angepasst. In den Fluren und den Gemeinschaftsräumen der Häuser hängen viele Bilder siebenbürgischer Maler. Sächsische Stickereien und Keramik dekorieren zusätzlich diese Räume. Das gibt den Bewohner/innen ein heimatliches Gefühl. Die Zimmer sollen sich die Bewohner/innen nach Möglichkeit mit eigenen Möbeln und Gegenständen gestalten, das vermittelt ihnen zusätzliche Gemütlichkeit und Geborgenheit. Alle Wohneinheiten in den drei Häusern verfügen über eigene Bäder, Telefon- und TV- Anschlüsse, sowie Schwesternrufanlagen. Im Haus 1 sind auch drei Gästezimmer vorhanden

Haus 1 (Neubau 1976)

Haus 1: Neubau 1976, Nordansicht.

Das Haus verfügt über moderne Ein- und Zweizimmer- Wohnungen. Die fünf Ebenen des Hauses sind mit zwei Aufzügen, auch für Personen mit Mobilitätseinschränkungen, zu erreichen. Jedes Stockwerk verfügt über eine Teeküche mit persönlichen Kühlschränken und der Möglichkeit, auch selbst zu kochen.

Haus 1: Neubau 1976, Südansicht.

Die Wohneinheiten auf der Südseite, verfügen zum größten Teil über eigene Balkone. Im Haus ist ein modernes Pflegebad vorhanden. Ebenfalls hier sind zwei Veranstaltungsräume, der „Gelbe Saal“ und der „Kulturraum“, in dem sich auch die Bibliothek des Heimes befindet.

Haus 1: Neubau 1976. Einzelzimmer.

Die Einzelzimmer sind unterschiedlich groß (23 – 26 qm einschließlich Bad).

Wintergarten:

Durchgang Haus 1 - Haus 2

Die Verbindung zwischen den Häusern 1 und 2 ist als Wintergarten gestaltet, in dem es sich auch gemütlich sitzen lässt. Von hier gibt es einen Zugang zur großen Terrasse auf der Südseite

Bauernhaus

Haus 2: Bauernhaus Südansicht

Das vorhandene Haus musste in mühsamer Arbeit bewohnbar gemacht und zum Heim eingerichtet werden. Im Laufe der Jahre immer wieder umgebaut, verfügt es heute über moderne Ein-Zimmerwohnungen. Das Obergeschoss kann auch mit dem Aufzug erreicht werden.

Haus 2: Bauernhaus,

das "Blaue Zimmer"

Im Erdgeschoss befindet sich ein Aufenthaltsraum, das „Blaue Zimmer“, in ländlichem Stil gestaltet und mit siebenbürgisch-sächsischer Keramik und Stickereien dekoriert. Hier treffen sich die Kartenspieler/innen, der Herrenstammtisch, der Heimbeirat usw.

Haupthaus

Haus 3: Haupthaus, Südostansicht.

Das Haupthaus, Baujahr 1901 war bis zum Kriegsende eine Gastwirtschaft mit Gästezimmer. Für die Zwecke des Heimes musste im Inneren einiges umgebaut werden. Im Obergeschoss befinden sich je zwei Ein- und Zweizimmer-Wohnungen, jede mit eigenem Balkon.

Haus 3: Haupthaus, das Büro der Heimleitung.

Im Laufe der Jahrzehnte wurde auch in diesem Haus immer wieder umgebaut und modernisiert. Heute befinden sich im Erdgeschoss die Heimleitung, die Verwaltung und der Speisesaal.

Haus 3: Haupthaus, Der Speisesaal.

Der Raum verfügt über 90 Plätze. Hier finden auch die Geburtstags- Nikolaus- und Weihnachtseiern statt.

Der Speisesaal verfügt über 90 Plätze. Hier finden unter anderem auch die gemeinsamen Geburtstags- Nikolaus- und Weihnachtsfeiern statt.

Der Pavillon:

Zwischen Haus 3 und Haus 4, ein Ort der Begegnung und der Ver-anstaltungen, mit Blick auf den Chiemsee und die Chiemgauer Berge.

Die Häuser 3 und 4 verbindet der 2003 neu gebaute Pavillon. Er ist ein Ort der Begegnung und Veranstaltungen. Den Besuchern dieses Licht durchfluteten Raumes, steht ein Getränke- und Kaffeeautomat zur Verfügung. Unter dem Pavillon befindet sich die Küche des Heimes.